Bei der Familie Sampl im Salzburger Lungau warten das ganze Jahr über kulinarische Schmankerl auf Sie. Im Gasthaus Die Metzgerstub'n können Sie aus verschiedensten Köstlichkeiten wählen - auf der Speisekarte finden sich typische Wirtshausgerichte, aber auch moderne Gaumenerlebnisse. Natürlich wird in der Küche mit regionalen Produkten gekocht, welche direkt von den Jägern und Bauern aus der Umgebung kommen oder aber auch aus dem eigenen Garten und dem angrenzenden Wald. Nachhaltig zu kochen heißt, die Produkte in der Küche zu verarbeiten, welche gerade Saison haben. So werden je nach Verfügbarkeit Schwammerl, Pilze, Spargel oder Kürbis in die Speisekarte im Gasthaus der Familie Sampl aufgenommen.

Abwechslungsreich zu essen ist sehr wichtig für die gesunde Ernährung – und so abwechslungsreich ist auch die Speisekarte in der Metzgerstub’n. Natürlich gibt es auch Spezialitätenwochen, die Sie auf keinen Fall verpassen sollten.

Wildbret aus Salzburg

Der Herbst ist die Zeit der Wildgerichte und diese dürfen natürlich auf der Speisekarte im Wirtshaus der Familie Sampl nicht fehlen. Doch warum sind die Spezialitäten vom heimischen Wild so beliebt? Das Wildfleisch schmeckt nicht nur ausgezeichnet, es ist auch ein gesundes und umweltbewusstes Lebensmittel. Das Fleisch enthält viele gesundheitsfördernde Omega-3-Fettsäuren und ist voll mit wertvollen Spurenelementen – und ganz davon abgesehen ist das Wildbret ein richtiges Naturprodukt. Die Tiere wachsen in der freien Wildbahn auf, sind frei von tierärztlichen Behandlungen und leben bis zum Erlegen in der Natur – ganz ohne Schlachtstress und lange Transportwege. Je nach Wildart und Alter hat das Fleisch einen anderen Geschmack, aber auch die Ernährung der Tiere spielt eine wichtige Rolle und verleiht dem Fleisch die typische geschmackliche Note.

Traditionelles aus dem Salzburger Lungau

Lungauer Schöpsernes

Das Traditionsgericht aus der Lungauer Region in Salzburg darf auf keinen Fall im Wirtshaus der Metzgerstub’n fehlen. Lungauer Schöpsernes wird auch Schafbratl genannt und ist eben ein sogenannter Braten vom Almschaf. Das Schafaufbratln hat im Lungau eine lange Tradition. Die jungen Almschafe ernähren sich im Frühling und Sommer von den frischen Almgräsern & -kräutern – bis sie in den Herbstmonaten zu hervorragendem Fleisch verarbeitet werden. Aus dem zarten Lammfleisch wird mit viel Liebe und Können das traditionelle Lungauer Schöpserne zubereitet. In einem gusseisernen „Reindl“ und gemeinsam mit Eachtling (Kartoffeln), Krenkoch (Meerrettich), Grantn (Preiselbeeren) und einem Radisalat wird die Spezialität traditionell serviert.